Wellen, Wind und Wolken

Der letzte Tag auf der Insel. Mich zieht es noch einmal an den einsamen Südstrand, wo ich Ruhe finde und das Alleinsein genießen kann. Nur die Natur und ich.

ostsee_141.jpg

Die Sonne scheint und bringt einen Baum dazu, ihr Licht zu erwidern.

ostsee_142.jpg

Kein Mensch ist unterwegs, es ist still.

ostsee_143.jpg

Die Sonnenstrahlen bringen das Wasser zum Glitzern.

ostsee_146.jpg

Nun, ganz allein bin ich doch nicht. Aber der kleine Braunweiß-Gefleckte, der inmitten der bunten Steine die ideale Tarnung gefunden hat, ist auch ganz mit sich selbst beschäftigt.

ostsee_151.jpg

Die Wellen brechen sich am Ufer ...

ostsee_150.jpg

... und wie ich nach oben schaue, stockt mir der Atem.

ostsee_144.jpg

Ich entdecke ich eine weitere Welle - so groß, dass sie das kleine weiße Schiff am Horizont beinahe zu verschlingen scheint ...

ostsee_153.jpg

...eine Riesenwelle aus Wolken.

ostsee_156.jpg

Wie ich gebannt diese Wolkenwelle beobachte, bekomme ich Gesellschaft.

ostsee_158.jpg

Der Schwan kommt direkt auf mich zu und schaut mich mit neugierigen Augen an.

ostsee_159.jpg

Ich gehe am Ufer entlang, er begleitet mich und schwimmt neben mir her.

ostsee_160.jpg

Schließlich zeigt er mir noch einmal, was er mit seinem prachtvollen weißen Gefieder alles anstellen kann und zieht dann seines Weges.

ostsee_155.jpg

Ich vertiefe mich wieder in die Betrachtung der Wellen, beobachte ihre Bewegungen und Farben. Ich schaue genau hin, so als würde ich das alles zum ersten Mal sehen.

ostsee_152.jpg

Am folgenden Tag heißt es Abschied nehmen.