Der Weg zurück an Land

mir_31.jpg

Oben hat sich inzwischen etwas zusammengebraut, der Ankerplatz ist fast erreicht.

mir_32.jpg

Zeit, die Segel einzuholen.

mir_33.jpg

Die Jungs sind gut bei der Sache, kaum merkt man, dass sie schon ein halbes Jahr am Stück auf See verbringen.

mir_34.jpg

Als Studenten der Nautik, Schiffsbetriebstechnik, Radar- und Funkwissenschaften müssen sie ein Praxissemester auf dem Schiff absolvieren.

mir_35.jpg

Neben dem Erlernen des Seemanns-Handwerks geht für sie auch die Ausbildung weiter, einige der Professoren sind mit an Bord.

mir_36.jpg

Darüber hinaus gilt: "Einer für Alle, Alle für Einen" - nur wenn alle mitziehen, funktioniert es auf dem Schiff. Konflikten aus dem Weg zu gehen, ist geradezu unmöglich, da niemand einfach gehen kann. So müssen die Jungs Wege finden, miteinander klar zu kommen.

mir_23.jpg

Inzwischen ankert die "Mir" wieder vor der Küste und ich betrachte mir vor dem Ausstieg noch einmal den Boden etwas genauer.

mir_37.jpg

Ästhetik der Schrauben und Seile.

mir_38.jpg

Dann ist es Zeit, Abschied zu nehmen.

mir_39.jpg

Die Jungs winken und freuen sich, dass es für sie nun heim nach St. Petersburg geht.

mir_44.jpg

Ich verlasse das Schiff mit dem Gefühl, dass sich etwas in mir verändert hat.

mir_40.jpg

Und tatsächlich werde ich einige Tage später spontan einen neuen Weg einschlagen.

Antje König

Insel Rügen, September 2010