Wiedersehen in München

Es ist März, das Osterfest steht vor der Tür und der Winter gibt sich noch einmal die Ehre. Ich verbringe diese kühle Woche in der bayrischen Residenzstadt München. Heute bin ich zeitig aufgestanden, denn ich bin eingeladen zum Frühschoppen in eines der traditionsreichsten Münchner Lokale - das Weiße Brauhaus im Tal.

muenchen_sendlinger_strasse_1.jpgmuenchen_marienplatz_7.jpg

Mit der U-Bahn erreiche ich schnell die Stadtmitte und schlendere durch die an diesem Sonntag noch fast menschenleere Sendlinger Straße. Und siehe da - der Tag beginnt für mich mit einem Kuss. Kurz darauf erreiche ich schon den Marienplatz, nun ist es nicht mehr weit.

muenchen_weisses_brauhaus_1.jpg

Hinter dem alten Rathaus entdecke ich schon das kunstvoll geschmiedete Schild des Weißen Brauhauses. Es gibt ein fröhliches Wiedersehen mit meiner Münchner Reisegruppe, die ich im vergangenen Dezember durch Dresden geführt habe. Wir sitzen mitten in der Schwemme bei guter Stimmung, Live-Musik und original Weißwurscht-Frühstück. Hier tobt das Leben und ich lerne ein Stück Ur-Münchner Tradition kennen.

muenchen_weisses_brauhaus_2.jpg

muenchen_weisses_brauhaus_3.jpg

muenchen_weisses_brauhaus_4.jpg

Gegen Mittag begebe ich mich wieder zum Marienplatz mit dem Neuen Rathaus und der Frauenkirche, um mir das Stadtzentrum etwas näher anzuschauen.

muenchen_marienplatz_6.jpg

Der Platz füllt sich langsam mit Menschen.

muenchen_marienplatz_2.jpgmuenchen_marienplatz_3.jpg

Ich schaue zur Mariensäule, die dem Platz seinen Namen gab und die mir immer wieder neue Blickperspektiven bietet.

muenchen_marienplatz_5.jpg

Der lustig anzusehende Fischbrunnen befindet sich direkt neben dem Rathaus.

muenchen_indios_1.jpg

Gegenüber ein Hauch von Südamerika - die Gruppe heißt "Los Latinos", ihre Musik ist mitreißend und bringt mich zum Träumen ...

Ein wenig später führt mich mein Weg wieder in die Sendlinger Straße. Dort befindet sich die St.-Johann-Nepomuk-Kirche, erbaut ab 1733 von den Gebrüdern Asam. Gleich links daneben steht das Wohnhaus der Brüder mit seiner üppig verzierten Fassade.

muenchen_asamkirche_1.jpgmuenchen_asamkirche_3.jpg

Mit der Asamkirche betrete ich ein Kleinod barocker Kirchenbaukunst, entworfen von zwei Künstlern, die zu den berühmtesten Architekten, Bildhauern und Malern ihrer Zeit im süddeutschen Raum gehören.

muenchen_asamkirche_4.jpg

Überreich ist die Gestaltung des schmalen, langen Kirchenraumes.

muenchen_asamkirche_2.jpg

Draußen über dem Eingangsportal entdecke ich die Allegorien von Glaube, Liebe und Hoffnung.