Weißer Schwarzer See

ostsee_09_55.jpg

Wie Edelsteine funkeln kleine Wassertropfen an den Ästen.

ostsee_09_56.jpg

Überall entdecke ich frostige Schönheiten.

ostsee_09_57.jpg

Mein Weg führt mich zum sagenumwobenen Schwarzen See ...

ostsee_09_58.jpg

... schwer vorstellbar in dieser weißen Landschaft.

ostsee_09_59.jpg

Und so kommt es denn auch, dass ich anstelle des Schwarzen Sees einen schneeweißen vorfinde. Im Sommer jedoch erscheint der 15 Meter tiefe Kesselsee wirklich pechschwarz.

ostsee_09_60.jpg

Einer Sage nach soll in ihm einmal ein Schloss versunken sein. Als der Besitzer von der Jagd zurückkam, war es verschwunden. Nur ein Stuhl schwamm noch auf dem Wasser, auf der Lehne die Handschule des Mannes. Er hatte vergessen, sie mitzunehmen. So griff er sich die Handschuhe, woraufhin auch der Stuhl in den Fluten versank. Er ahnte nicht, dass sein Schloss, hätte er den ganzen Stuhl aus dem Wasser geholt, wieder auf der Bildfläche erschienen wäre ...

ostsee_09_61.jpg

Für mich wird es Zeit, den Rückweg anzutreten. Diesmal wähle ich den Weg über das Hochufer. Sehr glatt und nicht ganz ungefährlich, aber voller schöner Ausblicke.

ostsee_09_62.jpg

Hohe Buchen säumen den Weg, ...

ostsee_09_63.jpg

... über mir ein strahlender, federleicht bewölkter Himmel ...

ostsee_09_64.jpg

... neben mir die schlanken Baumstämme. Der größte Buchenwald auf der Insel.

ostsee_09_65.jpg

Bald darauf erreiche ich Sellin. Hier, mit dem Blick auf die Seebrücke, endet meine Reise. Ich habe den Winter von seiner schönsten Seite erlebt - so, wie ich es mir am Anfang des Jahres gewünscht habe. Dafür bedanke ich mich!

Antje König

Insel Rügen, Februar 2009