Von Fröschen und Libellen

ostsee_teich_1.jpg

Es ist bereits Nachmittag, als ich einen kleinen Teich erreiche. Alles ist zugewachsen, das Wasser kann ich hinter dem dicht stehenden Schilf nur erahnen.

ostsee_distel_1.jpg

So bahne ich mir meinen Weg durch das Dickicht, unterwegs schaue ich mir diese wunderschöne Distel genauer an.

ostsee_schilf_1.jpg

Das Schilfrohr schwingt sanft im Wind hin und her, farbenprächtige Libellen fliegen an mir vorbei, es riecht nach Wasser und Schlamm.

ostsee_frosch_1.jpg

Kaum am Ufer des Teiches angekommen, werde ich schon beobachtet. Zwei goldfarbene Augen sind fragend auf mich gerichtet, als wollten sie sagen: "Was bist´n du für´n komischer Frosch?" Und dabei weicht der Grüne keinen Millimeter zur Seite. Ich schaue ihm eine ganze Weile in die Augen, dann plötzlich ...

ostsee_frosch_2.jpg

... ein Platsch, es sprudelt, Wasser spritzt mir ins Gesicht - was zum Teufel ist da los??

ostsee_frosch_3.jpg

Jetzt kann ich es sehen. Ein Frosch, der die ganze Zeit in der Nähe herumlungerte, hat sich eine Libelle geschnappt. Aber nicht irgendeine. Es ist eines der größten Exemplare, die an diesem Teich herumfliegen und sie leistet erbitterten Widerstand. Doch es nützt ihr nichts, der Grüne geht als Sieger aus diesem Kampf hervor. Und obwohl die Libelle weder längs noch quer in sein Maul passt, denkt der Mörderfrosch nicht im Traum daran, seinem Nachbarn etwas abzugeben.

ostsee_frosch_4.jpg

Zufrieden schwimmt er an die Oberfläche, hat sichtlich schwer zu tragen und verschluckt sich beinahe ... rülps ...

ostsee_frosch_5.jpg

... zusammengefaltet geht´s eben doch besser.

ostsee_libelle_1.jpg

Keinen halben Meter entfernt sitzt eine Libelle auf einer Wasserpflanze und betrachtet das Geschehen ungerührt. Ihr droht jetzt keine Gefahr. Der Frosch ist beschäftigt, und dass es die zänkische Nachbarin erwischt hat, die ihr sowieso den letzten Nerv raubte, ist umso besser!

ostsee_frosch_6.jpg

Unser dicker Kollege hat sich inzwischen mit Mühe und Not auf ein Blatt gehangelt. Dort sitzt er nun schon seit geraumer Zeit, noch immer seine Beute im Maul, und schaut krötig in die Welt. Wir haben doch nicht etwa Verdauungsprobleme?

ostsee_libelle_2.jpg

Ein kleines blaues Libellchen hat sich ganz in der Nähe auf einem Busch niedergelassen und sonnt sich. Mit dem Frosch fehlt ihm jegliches Mitleid. Das hat er nun davon, wenn er seine Klappe so voll nimmt.

ostsee_frosch_7.jpg

Ich schaue wieder in die Bernstein-Augen meines grünen Bekannten, der noch immer vor mir sitzt, und versuche mir vorzustellen, was er tun würde, wenn ich eine Libelle wäre ... Ach nein, dann lieber doch nicht. Langsam ziehe ich mich zurück und gehe nun als Zeugin eines Mordfalls nach Hause. Eine gerichtliche Vorladung habe ich bis heute nicht bekommen ...