Die Reise beginnt...

Im Jahre 1881 wurde im Dresdner Ortsteil Tolkewitz der evangelische Johannisfriedhof eingeweiht. Den Dresdnern ist er wohl bekannt und jeder Mensch verbindet etwas anderes mit ihm. Für den Einen ist er ein Ort der Geschichte, mit kunstvoll gestalteten Grabdenkmälern und hervorragender Architektur. Zahlreiche bekannte Persönlichkeiten der Stadt fanden hier ihre letzte Ruhestätte. Für den Anderen ist er eine ganz persönliche Stätte der Trauer, des Abschieds und des stillen Gedenkens, ein Ort um den eigenen verstorbenen Angehörigen nah sein zu können.

johannisfriedhof_1.jpg

Ich möchte Sie, liebe Leser, auf eine kleine Reise mitnehmen. Eine Reise, die nicht vieler Worte bedarf. Nicht die Geschichte, die Kunst oder die Persönlichkeiten dieses Ortes stehen im Vordergrund. Es ist eine Reise in die Gegenwart Ihrer eigenen inneren Welt. Folgen Sie mir bitte. Schauen Sie, spüren Sie in sich hinein und lauschen Sie der Stille ...

johannisfriedhof_2.jpg

Singender, klingender Stein.

johannisfriedhof_3.jpg

Nicht von dieser Welt.

johannisfriedhof_4.jpg

Leben und Tod.

johannisfriedhof_5.jpg

Verinnerlicht.

johannisfriedhof_6.jpg

Sehnsucht nach Treue und Beständigkeit.

johannisfriedhof_7.jpg

Reinheit des Herzens.

johannisfriedhof_8.jpg

Sinnbild des Seins.

johannisfriedhof_9.jpg

Geborgenheit und Schutz.

johannisfriedhof_10.jpgjohannisfriedhof_11.jpg

Halt in der Tiefe.

johannisfriedhof_12.jpg

In die Freiheit entlassen.